Aktualitäten zum Jahreswechsel

Aktualitäten zum Jahreswechsel

Vorab entbieten wir allen Leserinnen und Leser unsere besten Wünsche für das neue Jahr 2012.
Wenn auch davon gesprochen wird, die Welt werde in diesem Jahr untergehen, so bleiben wir doch optimistisch und befassen uns mit den Aktualitäten in unserem Umfeld. Im Flash! vom November 2011 haben wir einige Hinweise zu beschlossenen oder in Aussicht stehenden Änderungen gemacht zu den Themen:

  • Sozialversicherungen
    Bei der AHV sind auf den 1. Januar 2012 einige Änderungen in Kraft getreten, die eher von geringerer Tragweite sind.
    • Beitragssätze und Grenzwerte
      Auch die Beitragssätze und Grenzwerte bleiben weitgehend unverändert. Lediglich der Mindestzinssatz für BVG-Vorsorgeguthaben wurde auf 1.5% gesenkt.


  • Rechnungslegungsgesetz
    In der vergangenen Wintersession hat das Eidgenössische Parlament das neue Rechnungslegungsgesetz verabschiedet. Die In-Kraft-Setzung erfolgt durch den Bundesrat und steht derzeit noch aus.
  • Kapitaleinlageprinzip (Steuern)
    Das Kapitaleinlageprinzip ist zwar bereits auf den 1. Januar 2011 in Kraft getreten. Rückzahlungen von Einlagen, Aufgeldern und Zuschüssen, welche die Aktionäre in die Gesellschaft einbezahlt haben, sind neuerdings auch steuerfrei wieder rückzahlbar [DBG Art. 20 Abs. 3 / VStG Art. 5 Abs. 1bis), während diese vor der Einführung des Kapitaleinlageprinzipes, soweit sie nicht eine Rückzahlung des Nominalkapitals darstellten, bei den Empfängern als Vermögensertrag der Einkommenssteuer unterlagen (Nominalwertprinzip). Das Übergangsrecht sieht ein Meldeverfahren vor, mit welchem Kapitaleinlagen, welche nach dem 31. Dezember 1996 erfolgt sind, spätestens im Jahresabschluss 2011 buchhalterisch ausgeschieden und an die Eidgenössische Steuerverwaltung gemeldet werden müssen. Es ist zu empfehlen, die Meldungen bis zum 30. Juni 2012 einzureichen.

 


Sie finden die weitergehenden Erläuterungen unter Downloads. Wir beschränken uns an dieser Stelle auf die Darstellung der Beitragssätze und Grenzwerte bei den Sozialversicherungen:



Tabelle als PDF Download

 
 
 
 
    2012 2011
AHV / ALV      
AHV / IV / EO - Beitragssatz
(Arbeitnehmer und Arbeitgeber je 50%)
  10.3% 10.3%
ALV 1 bis CHF 126'000 Jahreslohn
(Arbeitnehmer und Arbeitgeber je 50%)
 

2.2%

2.2%

ALV 2 ab CHF 126'000 bis 315'000 Jahreslohn
(Arbeitnehmer und Arbeitgeber je 50%)
  1.0% 1.0%
       
Freibetrag Rentner/-innen (monatlich)   CHF 1'400 CHF 1'400
Freibetrag bei geringfügigem Entgelt (pro Jahr)   CHF 2'300 CHF 2'300
Mindestbeitrag (pro Jahr)   CHF 475 CHF 475
       
Minimale Altersrente (monatlich)   CHF 1'160 CHF 1'160
Maximale Altersrente (monatlich)   CHF 2'320 CHF 2'320
Maximale Ehepaarrente, 150% (monatlich)   CHF 3'480 CHF 3'480
UVG      
Maximal versicherter Lohn   CHF 126'000 CHF 126'000
       
BVG      
Mindestjahreslohn (Eintrittsschwelle)   CHF 20'880 CHF 20'880
Minimal koordinierter Lohn   CHF 3'480 CHF 3'480
Koordinationsabzug   CHF 24'360 CHF 24'360
Maximal anrechenbarer Jahreslohn (Oberer Grenzbetrag)   CHF 83'520 CHF 83'520
MIndestzinssatz Vorsorgeguthaben neu 1.5% 2.0%
       
Säule 3a      
Maximaler Beitrag mit 2. Säule (BVG)   CHF 6'682 CHF 6'682
Maximaler Beitrag ohne 2. Säule (BVG)
20% des Erwerbseinkommens, maximal
  CHF 33'408 CHF 33'408