Die beste Steuerberatung beginnt mit der Steuerplanung

Es ist wieder soweit. Zehntausende von Steuererklärungen werden im Baselbiet ausgefüllt und bei den Steuerbehörden in den Gemeinden oder beim Kanton eingereicht.

Ob die Deklaration durch den Steuerpflichtigen selber erfolgt oder durch einen Profi, unsere langjährige Erfahrung zeigt eines deutlich, je genauer und sorgfältiger eine Steuererklärung ausgefüllt wird, desto weniger Probleme und Aufwand folgenden danach. Denn, die Chancen auf Erfolg beim Ergreifen von Rechtsmittel sind beschränkt. Rund 95 Prozent der Einsprachen werden abgewiesen. Nach Weiterzug an die Steuerrekurskommission ist die Ablehnungsquote wiederum 75 bis 80 Prozent, beim nachfolgenden Steuergericht und dann dem Bundesgericht jeweils sogar rund 90 Prozent. Dabei müssen die Kostenfolgen auch noch berücksichtigt werden.

Positiv hervorzuheben ist aber andererseits, dass professionell ausgefüllte Steuererklärungen mit einer sehr hohen Zustimmungsquote von rund 95 Prozent rechnen können. Das heisst, wenn der Steuerpflichtige die Steuerdeklaration exakt ausfüllt und die entsprechend notwendigen Unterlagen einreicht, auch meistens wenige Abweichungen in Kauf nehmen muss. Vieles hängt dabei von der Steuerverwaltung und vom einzelnen Mitarbeitenden der Steuerbehörde ab. Oft muss die Veranlagungsperson aufgrund unvollständiger Dokumente entscheiden. Erfreulich ist sicher – und vor allem im Baselbiet stellen wir dies fest – dass sich die Entwicklung hin zur einer kundenfreundlichen Arbeitsweise der Veranlagungsbehörden bewegt.

Wichtig also: Die beste Steuerberatung ist eine sorgfältig ausgefüllte Steuererklärung. Der Steuerpflichte sollte in schwierigen oder komplizierten Ausgangslagen das Gespräch mit dem Steuerberater oder direkt mit der Steuerverwaltung suchen. Sich erst auf die Steuerrechtsmittelverfahren zu verlassen ist nicht vorteilhaft und rasch auch mit höheren Kosten verbunden.

Man muss in dieser Beurteilung noch weiter gehen. Die beste Steuerberatung beginnt mit der Steuerplanung. Dies ist in Unternehmungen ebenso der Fall wie bei Privatpersonen. Nach Realisierung eines Sachverhaltes bleibt nur noch die Kenntnisnahme der daraus folgenden Steuerkonsequenzen. Dann ist es zu spät. Steuerberatung beginnt bei der steuerlich optimalen Gestaltung von Transaktionen und der Beurteilung von Steuerkonsequenzen vor der Realisierung von Sachverhalten. Den Kunden ist daher zu empfehlen, sich vor wichtigen Transaktionen beim Steuerberater über die Steuerfolgen zu informieren. Immer wieder stellen wir in der Beratungspraxis fest, dass Kundinnen und Kunden zu spät zum Spezialisten kommen, dabei würde sich unter dem Strich so einiges einsparen lassen.

Michael Herrmann, Dipl. Financial Consultant
Mitglied der Geschäftsleitung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
061 927 97 11